DS Vision > Galerien > 2013 > Wildwassersport

Oberbayern und Tirol 2013

Ötztal, Landeck und Garmisch Partenkirchen
Unterwegs in Tirol

Nachdem die Paddel Expo, die größte Messe für Kanu- und SUP-Hersteller und -Händler in Nürnberg besucht war ging es weiter gen Süden bis kurz vor die Grenze nach Österreich. Knapp hinter Garmisch-Partenkirchen lauerte die Griesenschlucht der Loisach auf uns. Durch einige Regenschauer und viele Wolken am Himmel bildeten sich größere Nebelschleier über dem Wasser, die die Sicht auf wenige hundert Meter begrenzten. Als dann hin und wieder Sonnenstrahlen zwischen den herblichen Bäumen hindurchschienen hatte dies etwas von einer mystischen Stimmung. Trotz des eher geringen Pegelstandes machte die Befahrung in unserer 8er Gruppe um Thilo, Simon, Sebastian, Matthias, Anton, Jakob, Jonas und mir eine Menge Spaß. Nicht zu vergessen zu guter letzt das Bad in den kalten Fluten am Ausstieg. Am nächsten Morgen wartete dann nach einer regnerischen Nacht die Sanna bei gutem Mittelwasser auf uns. Die Strecke konnte in einer guten halben Stunde bewältigt werden, so dass noch genug Zeit war sich das Finale der Sickline WM im Ötztal anzugucken. Bei rund 2 Meter Wasser folgte anschließend die grau-braune oberen Ötz, die so manchen Stein in den Strömungen verschwinden ließ.

Zu den Fotos …

adidas Sickline WM 2013 - Finals & Award Ceremony

adidas Sickline - The Extreme Kayak World Championship 2013
Sickline WM 2013

Im Qualifying und den Head2Head Rennen wurden dieses Jahr bei der adidas Sickline - The Extreme Kayak World Championship im österreichischen Ötztal zahlreiche Rekorde gebrochen. Mit nur knapp über 55 Sekunden setze Jamie Sutton eine neue Messlatte. Im Finale kam es jedoch ganz anders. Die Oetztaler Ache hatte dieses Jahr mit rund 200 cm einen höheren Pegel als in den Vorjahren (Pegel Tumpen), der es den Finalisten nicht leicht machte. Am Ende standen drei Gesichter auf dem Treppchen, die es bisher noch nicht geschafft hatten: An erster Stelle der Brite Joe Morley vor dem Italiener Daniel Klotzner und dem Russen Egor Voskoboynikov. Bei den Frauen schaffte es die Französin Nouria Newman auf den ersten Platz und wurde Sickline Queen.

Zu den Fotos …

BVK Lehrgang 2013

BVK Lehrang - Führen auf schwerem Wildwasser
BVK Lehrang

Erstmalig bot der Bundesverband Kanu (BVK) eine "Offene Weiterbildung" zum Thema "Führen im schweren Wildwasser" an. Als Referenten konnten hierzu Wildwasserlegende Olli Grau sowie Teamentwicklungsprofi Dieter Singer vom Bundeslehrteam gewonnen werden. So traf man sich Ende September im kleinen Dörfchen Längenfeld im Ötztal bei Sölden. Die Teilnehmer hatten teilweise kurze Anreisen von etwa einer Stunde bis hin zu einem halben Tag für Teilnehmer aus der Schweiz oder Mitteldeutschland. Am Abend gab es zunächst eine Vorstellungsrunde sowie erste Gespräche über die Ziele der Weiterbildung. Am nächsten Tag ging es zunächst mit der insgesamt 9 Köpfe starken Gruppe zum Sölden-Katarakt an der Oberen Ötz. Nachdem die beste Linie besprochen wurde ging es nun in den Wildwasserbooten bei einem ordentlichen Pegel aufs Wasser. Bei einer kurzen Pause am Ufer erklärte uns Olli den "Jet" und das zugehörige "Jet-Opfer" sowie die Wichtigkeit des "Momentums" und der beiden entscheidenden Vektoren beim paddeln. Auch die Paddeltechnik wie das richtige Halten des Paddelschaftes, Booftechniken und Schlagkombinationen wurden intensiv geübt. Nachdem sich am Abend alle beim örtlichen Italiener gestärkt hatten ging es am Sonntag auf die durchwegs schluchtigere untere Venter Ache, auf welcher das Thema "Führen" intensiv ausprobiert wurde. Nach einer Feedbackrunde in Sölden ging es am Sonntagabend auch schon wieder Richtung Heimat.

Zu den Fotos …

Slowenien Wildwasser-Schulungsfahrt 2013

Slowenien Wilwasser-Schulungsfahrt 2013
SWSF 2013

Wie auch schon im letzten Jahr ging es Ende August in den Norden Sloweniens an die smaragdene Soca. Das Kajak Kamp Toni sollte für 8 Tage Dreh- und Angelpunkt für die intensive Behandlung zum Thema Wildwasserpaddeln im Kajak werden. Das Wetter stimmte aber der Pegel der Soca hatte wohl den Tiefststand für diesen Sommer erreicht. Überall lauerten Steine. Dennoch konnten wir unsere Technik- und Sicherheitsschulung wie geplant durchführen und vertiefen. Bei strahlendem Sonnenschein war dann auch der Abstieg zur Kobarid-Strecke verkraftbar. Immerhin lud die blaue Lagune trotz dem kühlen Wasser zu einem kleinen Bad ein.

Zu den Fotos …

Sommer-Alpen-Tour 2013 UPDATE

Sommer-Alpen-Tour 2013 - Lienz, Osttirol
SAT 2013

In der zweiten Woche der Sommer-Alpen-Tour wurden dann noch einmal die Ellenbogenschoner ausgepackt und losgelegt, denn die schönsten Flussabschnitte in Osttirol mussten noch einmal auf die Liste. Das strahlende Wetter und die optimalen Pegel galt es zu nutzen. So wurde die hintere Isel von Hinterbichel bis Bobojach genauso wie die Abschnitte rund um den Isel-Katarakt nach Matrei bis zum Rafteinstieg Huben und natürlich die Wasserfallstrecke auf dem Defereggenbach gepaddelt werden. Aber es warteten natürlich noch einige weitere Highlights auf uns. Diese gibt es nun hier im zweiten Schub vieler weiterer Fotos von der SAT 2013.

Zu den Fotos …

Sommer-Alpen-Tour 2013

Sommer-Alpen-Tour 2013 - Lienz, Osttirol
SAT 2013

Jeden Abend begann es auf's neue: Die Sonne verschwand hinter den Wolken, die Hitze mit Temperaturen von teilweise über 35°C nahmen ab und der Wind zog auf, der sich rasch in einen Sturm verwandelte, so dass manch andere Paddelgruppe ihre Zelte festhalten mussten. Je nachdem folgte hierauf noch ein Gewitter oder leichter Regen. Doch der sollte unsere Sommer-Alpen-Tour oder auch "SAT" nach Lienz, Osttirol (Österreich) nicht weiter stören. Die Wasserstände der umliegenden Bäche wie Drau, Isel, Defereggenbach, Möll und Gail waren durchaus ansehnlich und machten bei gutem Wetter doppelt Spaß.

Zu den Fotos …

Übungsleiterfahrt 2013

Süd-Schweiz im Mai 2013
ÜL-Fahrt 2013

Die Verzasca kennen die meisten eher aus dem James Bond Film "Goldeneye" von 1995, auch wenn hier hauptsächlich nur der Staudamm gezeigt wird. In den Oberläufen hält die Verzasca im italienisch sprechenden Kanton der Schweiz, im Tessin, schönstes Wildwasser bereit. Hier können sich die Fortgeschrittenen im Wildwasser 3 bis zur Grenze der Befahrbarkeit austoben. Wir hatten auf unserer Fahrt über Christi Himmelfahrt 2013 das Vergnügen zwei Tage hier zu paddeln. An den anderen Tagen wartete die Maggia bei traumhaften Pegelständen sowie die Moesa auf uns. Bis auf einen halben Tag Dauerregen, der unseren Campingplatz in eine kleine Seen-Landschaft verwandelte brannte die Sonne auf uns herab. Das sorgte auch für einige schöne Schnappschüsse.

Zu den Fotos …

Griechenland 2013

Griechenland 2013 - Peloponnes
Greece 2013

Zuerst sollte es nach Galizien gehen, dann stand Seakajakpaddeln um Elba an. Kurzfristig ging es dann doch auf die südgriechische Halbinsel Peloponnes. Nach fast zwei Tagen Anfahrtszeit über Insbruck, Ancona und Patras ging es zu unserem ersten Bach, dem Selinous, der bei Egio in das Mittelmeer mündet. Laut unserem Flussführer Greco II der schönste Wildbach Griechenlands mit fast durchgängig Wildwasser IV. Also ging es auf nach einer kurvigen Strecke zum Einstieg zunächst auf einen gut eingeschenkten Nebenbach, den wir nachträglich "Ise Creek" tauften. Nach wenigen Kilometern mündete dieser in den Selinous, der uns auf den kommenden 14 Kilometern bis zum Ausstieg kurz hinter einem Wehr einiges abverlangte.

Zu den Fotos …