DS Vision > Galerien > 2013 > Freestyle

Wiesenwehr Rodeo 2013

Wiesenwehr Rodeo 2013
Wiesenwehr Rodeo '13

Organisator Max vom WSC Bayer Dormagen ließ auf die Frage "Wer denn das Wetter bestellt hätte" nur verlauten: "Ich hatte die Auswahl zwischen Sonne und einem guten Pegel. Ich habe mich für den Pegel entschieden." Damit war der Weg zur Schlammschlacht bereitet. Die Sonne ließ sich an diesem Tag kaum blicken und der Dauerregen machte dem Aufbau der Zelte und der Musikanlage zu schaffen. Um kurz nach halb 11 wurden die Westdeutschen Meisterschaften im Kanu-Freestyle offiziell von Christoph Vogels per Durchsage eingeläutet. Gestartet wurde mit den Herren im K1, die im "Session-System" mit jeweils fünf Startern in sieben Durchläufen gegeneinander antraten. Als große Neuheit zu den Vorjahren zeichneten sich die Carbon-Boote aus, die die Top-Athleten der Vorjahre dieses Jahr mit ans Wiesenwehr gebracht hatten. Und der Unterschied war deutlich - die deutlich leichteren Boote flogen einiges Höher über das Wasser und liegen viel "Air" möglich machen. Nach und nach kamen dann auch die dünner besiedelten Klassen wie Opcen C1, oder die Damen an die Reihe. Nachdem sich der Lokalmatador Max Münchow am Ende knapp gegen Christoph Kleemann und Jörn Hüsch im K1 durchgesetzt hatte wurde abgebaut und im Dormagener Bootshaus weiter gefeiert.

Zu den Fotos …